Die meist gelesenen Presseberichte mit Stichwort "Christian von Stetten"

14.04.2016, Haller Tagblatt: Einstufung des A-6-Ausbaus im Bundesverkehrswegeplan bleibt ein Zankapfel

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten ist sich sicher: Der sechsspurige Ausbau der A6 ist in trockenen Tüchern. Das sehen seine Parlamentskollegen aus dem Landkreis nicht ganz so optimistisch.

19.01.2016, HNA: Interview mit Merkel-Kritiker Christian von Stetten: „Geltende Gesetze einhalten“

Christian von Stetten (CDU) ist in der Fraktion einer der hartnäckigsten Kritiker von Merkels Flüchtlingspolitik. Er hat den Brief initiiert, in dem Merkel zur Kursänderung aufgefordert wird.

19.10.2015, N24: Unionspolitiker wagen Rebellion gegen Angela Merkel

Kanzlerin Angela Merkel hält in der Flüchtlingskrise an ihrer Politik der offenen Grenzen fest. In der Unionsfraktion wächst der Widerstand. Nun wagt eine Gruppe die offene Rebellion gegen Merkel.

20.08.2015, Bild: Vor der Bundestags-Sondersitzung zu neuen Milliardenkrediten für Athen

Gereizte Stimmung in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion! Vor der Abstimmung über neue Hilfsmilliarden für Griechenland in einer Bundestags-Sondersitzung am Mittwoch redet CDU-Rebell Christian von Stetten noch einmal Tacheles:

18.08.2015, Focus Online: von Stetten: "Ich möchte ein Ja in Zukunft nicht rechtfertigen müssen"

Christian von Stetten wird am Mittwoch im Bundestag mit Nein stimmen. Der Grexit wäre die ehrlichere Lösung gewesen, sagt der CDU-Politiker im Interview. Für viele in der Unionsfraktion sei nun entscheidend, ob der IWF im Boot bleibe.

04.07.2015, Hohenloher Blatt: Ein Tag mit Bundestagsabgeordnetem Christian von Stetten unterwegs

Christian von Stetten sitzt auf einem schwarzen Ledersessel im Paul-Löbe-Haus, das sich ein paar Schritte vom Reichstag entfernt am Spreeufer erhebt. „Heute ist ein Großkampftag“, kündigt der Abgeordnete an.

19.01.2014, BILD: Aufstand gegen die Rentenpläne der GroKo

Es hagelt Kritik an den milliardenteuren Rentenplänen von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Die schwarz-roten Wahlgeschenke in Form von Mütterrente und Rente mit 63 kosten die Beitragszahler bis 2030 jedes Jahr zwischen neun und elf Milliarden Euro, insgesamt 160 Milliarden.

18.01.2014, Süddeutsche Zeitung: Nahles' Rentenpaket weiter in der Kritik

Das von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgelegte milliardenteure Rentenpaket sorgt weiter für massiven Unmut. Nach Einschätzung aus der Union muss der Bund schon früher als geplant mehr Geld zuschießen.

16.01.2014, DIE WELT: Wirtschaft macht Front gegen Rentenpläne

Die große Koalition will 60 Milliarden Euro zusätzlich ausgeben. Die Industrie geißelt den "Ausbau sozialer Wohltaten". Selbst in der Union warnen einige vor einer Welle von Frührentnern.

15.01.2014, SWP: Christian von Stetten in Ältestenrat gewählt

Der Künzelsauer Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten (CDU) sitzt nun im Ältestenrat. Eine Aufgabe des Rats sind Fragen zur Abgeordnetendiät.

18.12.2013, Gaildorfer Rundschau: "Ich habe sie gewählt"

Union und SPD haben gestern im Bundestag die Kanzlerin der großen Koalition gewählt. Die Abgeordneten aus der Region betrachten die Zusammensetzung der neuen Regierung unterschiedlich.

14.12.2013, FAZ: Koalitionsvertrag verbietet Steuererhöhung doch nicht

Die Kanzlerin hat es als großen Erfolg der Koalitionsverhandlungen verkauft, dass man Steuererhöhungen habe abwenden können. Nun weist der Vorsitzende der Mittelstandsunion in der F.A.Z. darauf hin: Der entscheidende Satz im Vertrag fehlt.

09.12.2013, BILD: CDU-Rebellen wettern gegen Große Koalition

Heute will die CDU auf einem kleinen Parteitag den Koalitionsvertrag mit der SPD absegnen. Doch es gibt Widerstand: Die Chefs des CDU-Wirtschaftsflügels Kurt Lauk (67, Wirtschaftsrat), Carsten Linnemann (36, Mittelstandsvereinigung) und Christian von Stetten (Parlamentskreis Mittelstand) wollen nicht zustimmen!

27.11.2013, SPIEGEL ONLINE: Schwarz-Rot: Große Mehrheit für Koalitionsvertrag in Unionsfraktion

"Das schwarz-rote Bündnis hat die ersten Hürden genommen: In der Unionsfraktion gab es nur drei Gegenstimmen gegen den Koalitionsvertrag. Der Parteivorstand der SPD nahm das Paket geschlossen an."

27.11.2013, HANDELSBLATT: Unions-Wirtschaftsflügel zerreißt Koalitionsvertrag

"Wenn die SPD-Basis zustimmt, dann wird Deutschland demnächst von einer Großen Koalition regiert. Für Kanzlerin Merkel wird es kein einfaches Regieren. In ihren eigenen Reihen regt sich bereits erheblicher Unmut."

16.11.2013, SWR 2: Interview der Woche mit Christian von Stetten

"Wir werden am Ende einen Mindestlohn haben. Schäuble soll Finanzminister bleiben. Öffnung der SPD zur Linkspartei ist völlig falsch."

6.11.2013, BILD: Meuterei in der Union gegen teure Koalitionspläne

"Der Wirtschaftsflügel der Union ist stinksauer über den Verlauf der Koalitionsverhandlungen mit der SPD und hat sich in einer Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion deshalb heftig beschwert."

27.10.2013, BILD: Christian von Stetten

"An ihm kamen die BILD.de-Leser(innen) einfach nicht vorbei. Die Wahl ist entschieden: Christian von Stetten (43) von der CDU ist der neue Mister Bundestag. 33 Prozent der knapp 20 000 Teilnehmer an der Online-Abstimmung finden den Mann aus Baden-Württemberg am schönsten."

25.10.2013, Südwest Presse: Große Koalition - Der Wahlkampf geht weiter

"Die Mittelständler um Christian von Stetten (CDU) laufen Sturm gegen Forderungen der SPD in den Koalitioonsverhandlungen. Annette Sawade (SPD) pocht darauf, ein Bündnis nur auf Augenhöhe einzugehen."

24.10.2013, Handelsblatt: Koalitionsgespräche: SPD-Drohungen empören Unions-Wirtschaftsflügel

"Der Mindestlohn ist eine zentrale Forderung der SPD für die Koalitionsgespräche mit der Union. Deren Wirtschaftsflügel macht dagegen Front. Die SPD-Linke droht mit Abbruch der Gespräche. Das sorgt für neuen Ärger."

7.10.2013, Spiegel: Sondierungsgespräche: Union stellt Grünen Bedingungen für Koalition

"Die künftige Energiepolitik muss aus einer Hand kommen - am besten aus dem Wirtschaftsministerium", sagt der Chef des Parlamentskreises Mittelstand in der Unions-Bundestagsfraktion, Christian Freiherr von Stetten (CDU), im SPIEGEL.

5.10.2013, Haller Tagblatt: Verkehr: Bauprojekte im Landkreis gestrichen

Im Kreis Hall hatte Hermann die Ortsumfahrungen von Blaufelden, Rot am See und Wallhausen gestrichen, weil dort nicht genug Verkehr unterwegs sei. Dass es für den südöstlichen Abschnitt der Gaildorfer Umfahrung grünes Licht gibt, aber die nördliche Fortsetzung gestrichen wird, findet von Stetten "hanebüchen". Und der Heilbronner IHK-Präsident Harald Unkelbach schimpft: "Durch die jetzige Vorgehensweise der Landesregierung wird sich das Stadt-Land-Gefälle weiter verschärfen."

4.10.2013, Rhein-Zeitung: Wer vermisst die FDP?

Seit die FDP nicht mehr im Bundestag sitzt, wächst der Druck auf den Wirtschaftsflügel der Union. „Wir sind das letzte ordnungspolitische Gewissen im Parlament“, sagt der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) der Unionsfraktion, Christian von Stetten.

4.10.2013, Frankfurter Allgemeine Zeitung:  Mit hängenden Flügel

Wer steht noch für die Wirtschaft im Bundestag ein? Die FDP kann diese Rolle nicht mehr einnehmen. Der Union fehlen ein klares wirtschaftspolitisches Profil und ein Fachmann von Gewicht

26.9.2013 Spiegel: CDU will von Steuer-Zugeständnissen nichts wissen

Noch verhandelt die Union nicht über eine Koalition, da gibt es schon Ärger um mögliche Zugeständnisse. CDU-Generalsekretär Gröhe dementiert einen Bericht, wonach er seine Partei auf Steuererhöhungen einstellt. Eine Absage an zusätzliche Belastungen für Besserverdiener ist das aber nicht.

26.9.2013, Manager Magazin: Manager in neuen Bundestag

Christian von Stetten sammelt schon einmal seine Truppen. Der Unternehmer aus Baden-Württemberg wurde am Dienstag als Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wiedergewählt, der dank der Wahlgewinne der Union jetzt 160 Mitglieder zählt - die Mehrheit der Fraktion.

23.9.2013, Haller Tagblatt: Von Stetten siegt

Die Bundestagswahl hat im Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe einen klaren Gewinner. Christian von Stetten holt über die Hälfte der Stimmen. Deutlicher Verlierer: Stephen Brauer (FDP).

23.9.2013. Hohenloher Tagblatt: Schwarze Rebellen unter sich

Wolfgang Bosbach liebt sein Heimatland. "Es ist immer noch ein Glück, in Deutschland geboren zu werden und arbeiten zu dürfen", ruft er am Donnerstag ins Festzelt. Und ja, das ist ihm wichtig: "Das soll auch so bleiben!" Die Menge johlt. Volksfeststimmung in Crailsheim.

23.9.2013, Hohenloher Zeitung: Drei Abgeordnete für Berlin

 Hohenlohe  Der Christdemokrat Christian von Stetten hat mit 52,3 Prozent das Direktmandat im Wahlkreis Schwäbisch-Hall-Hohenlohe für sich entschieden. Annette Sawade (SPD) und Harald Ebner (Grüne) bekommen über die Landesliste ein Bundestagsmandat.

17.9.2013, SWR:  Radio- Interview mit Christian von Stetten

27. Juni 2013, Berliner Kurier: Deutschlands fleißigste Abgeordnete

Leere Reihen auf Blau-Violett. Wer im Fernsehen Bundestagsdebatten verfolgt, sieht oft sehr viele freie Plätze auf den Stühlen mit dem auffälligen Farbton (offizieller Name: „Reichstagsblue“). Schnell ist die Rede von schwänzenden, faulen Abgeordneten. Doch es gibt auch gute Gegenbeispiele

12. April 2013, Frankfurter Allgemeine Zeitung: Mittelstand gegen Zypernhilfe

Der Wirtschaftsflügel der Unionsfraktion droht angesichts des neuen Milliardenlochs bei der Zypernhilfe mit einem Nein bei der entscheidenden Abstimmung im Bundestag. Zypern müsse nachweisen, dass es den zusätzlichen Finanzbedarf von 5,5 Milliarden Euro aus eigener Kraft finanzieren könne, sagte der Chef des mitgliederstarken Parlamentskreises Mittelstand der Unionsfraktion, Christian von Stetten (CDU), der Deutschen Presse-Agentur dpa in Berlin.

17. Februar 2013, Berliner Morgenpost: Christian von Stetten: Ungeheuerlicher Ausfall des Staatspräsidenten

Die griechische Kritik an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sorgt für Empörung in den Reihen der Union. Der griechische Präsident Karolos Papoulias hatte am Mittwoch gesagt, er könne nicht hinnehmen, dass Schäuble sein Land verhöhne.

 14. Mai 2013, Berliner Kurier: Der FC Bundestag spielt wöchentlich in Berlin

300 Mal stand Klaus Riegert nun schon für sein Team auf dem Feld. Er ist Kapitän der erfolgreichsten Fraktion des Parlaments. Kapitän des FC Bundestag. Zu seinem Jubiläumsspiel gegen die TSG Plankstadt im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark empfing er mich, die fußballferne KURIER-Reporterin.

 24. Juni 2013, markt intern: Podiumsdiskussion in Düsseldorf

Die Steuermodelle von SPD, Grünen und Linken schrecken den Mittelstand. Er könnte deshalb bei der Bundestagswahl am 22. September wieder für schwarz-gelb votieren und damit „das kleinere Übel wählen“ – wie Sven Gösmann, Chefredakteur der Rheinischen Post, in seinem Impulsreferat beim 'Tag des Mittelstands´in Düsseldorf stichelte.

 25. April 2003, DER SPIEGEL: Deutschlands schönster Abgeordneter

Nein, ein Schnösel ist er nicht. Der dunkelgraue Anzug ist ausgebeult, das grobe weiße Hemd spannt so eng um den Hals, dass der oberste Knopf gleich aufbleibt. Und die Schuhe haben auch bessere Tage gesehen. "Sehn Se, die gehen hier schon kaputt", schwäbelt Christian Freiherr von Stetten und streckt demonstrativ seine Füße aus.

 2. Juli 2012, Das Parlament: Der Chef-Mittelständler Christian von Stetten

Christian Freiherr von Stetten ist hin- und hergerissen. "Das ist alles eine sehr schwierige Entscheidung. Ich möchte die Kanzlerin unterstützen, muss das aber ganz persönlich entscheiden." Der CDU-Bundestagsabgeordnete schwankte Mitte vergangener Woche noch, wie er am Freitag zum permanenten Euro-Rettungsschirm ESM abstimmen soll.

 27. Februar 2012, Heilbronner Stimme: Christian von Stetten stimmt gegen Rettungspaket

Das zweite Hilfspaket für Griechenland ist beschlossene Sache. Mit dazu beigetragen haben auch die Abgeordneten aus der Region, die sich für das milliardenschwere Programm ausgesprochen haben − mit einer Ausnahme.

13. April 2012, Verfassungsklage zur Bürgerbeteiligung bei der Europapolitik

Mit scharfen Worten hat der der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der Unions-Bundestagsfraktion, Christian von Stetten, das Vorhaben der frühere Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) kritisiert, den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM und den europäischen Fiskalpakt mit einer Verfassungsklage zu stoppen.

29. März 2012, Steuergelder für Schlecker-Konkurs

Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der Unions-Bundestagsfraktion, Christian von Stetten, schloss aus, dass der Bund in letzter Minute mit einer Bürgschaft für die Rettung der insolventen Drogeriekette Schlecker einspringt. „Die Steuerzahler hätten kein Verständnis, wenn der Bund hier Bürgschaften übernimmt“, sagte von Stetten „Handelsblatt Online“.

Februar 2012, Rentenversicherungspflicht für Selbständige

Inwiefern Selbstständige von einer solchen Beitragspflicht profitieren oder durch sie gar benachteiligt werden, versucht die AGEV im Gespräch mit Christian Freiherr von Stetten zu klären. Von Stetten ist nicht nur mittelstandspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und neuer Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand (PKM), sondern selbst Existenzgründer und Firmenchef.

05. November 2011, Südwest Presse: Vom Rekruten zum Ehren-Kommandeur

Den Beginn seiner Bundeswehrzeit in Niederstetten hat Christian von Stetten in schmerzhafter Erinnerung. Die Blessur ist längst verheilt, tatendurstig startete er nun sein Amt als Tauberfränkischer Kommandeur. Ihn hatten die wenigsten auf dem Zettel: Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten ist seit Donnerstag der neue Tauberfränkische Kommandeur.

17. Oktober 2011, Der Spiegel: Schutz für deutsche Griechenland-Gläubiger

Der CDU-Wirtschaftsflügel macht Druck auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Er soll deutsche Unternehmen davor schützen, im Falle der Zahlungsunfähigkeit Griechenlands auf ihren Forderungen gegen den griechischen Staat sitzenzubleiben. "Es wäre fatal, wenn im Vorfeld Milliardenbeträge zur Rettung der betroffenen Banken aufgewendet würden, aber anschließend der Schuldenschnitt zur Insolvenz von gutgläubigen mittelständischen Unternehmen führen würde", heißt es in einem Brief des CDU-Mittelstandspolitikers Christian von Stetten an Finanzminister Schäuble.

16. Juni 2009, Bild-Zeitung: Der Poltiker, der noch nie eine Sitzung schwänzte

Von Stetten ist Stadtrat, Kreisrat und Bundestagsabgeordneter in einer Person. In der laufenden Legislaturperiode hat der CDU-Politiker keine einizge der 228 Bundestagssitzungen geschwänzt!.

17. November 2011, Fränkische Nachrichten: Neues von-Stetten-Projekt am Gänsmarkt

Nach der "Residenz am Kurpark", dem "Wohnpark Gauberland", dem "Stadthaus grüner Baum" und dem neuen "Palais Victoria" packt die Familie von Stetten aus Künzelsau das nächste Projekt in der Kurstadt an.

06. September 2010, Südwest Presse, Christian von Stetten Konsul für 1200 Inseln

Auf der langen Liste der Ehrenämter des hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten (40) gibt es einen neuen Eintrag: Der Parlamentarier avancierte zum Honorarkonsul der Malediven.

September 2009, Hohenloher Zeitung: Kandidaten im Wahlkreis 268 Schwäbisch Hall - Hohenlohe

Beide sind fast gleich alt, beide sind von blauem Blut, beide sind seit 2002 im Bundestag. Beide kritisieren den heraufziehenden Staatskapitalismus, beide sind überzeugte Marktliberale, beide ziehen ihre klare Linie durch. Der eine auf der offenen Weltbühne (siehe Opel), der andere eher im Hintergrund (siehe Erbschaftssteuer). Ach ja: Beide sehen auch noch ganz gut aus und benehmen sich so, wie man das von wohl erzogenen Freiherren erwarten darf. Doch während der eine als Wirtschaftsminister...

17. Mai. 2009, 37. Internationales Parlamentarier-Fußballturnier

Vom 14. - 17. Mai 2009 fand im Wahlkreis des Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten das 37. Internationale Parlamentarier-Fußballturnier zwischen den überparteilichen Parlamentsmannschaften von Österreich, Schweiz, Finnland und Deutschland statt.

19. März 2009, Hohenloher Zeitung

A6: Stellt Antrag Weichen für privaten Ausbau? - „Die Chancen der privaten Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen werden deutlich steigen, wenn ein neues Gesetz verabschiedet wird“, sagt Christian von Stetten (CDU), Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Public-Private-Partnership“ der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD.

19. Juli 2009, Heilbronner Stimme: Deep Purple kommt nach Künzelsau

An den Kocher dachten die Musiker von Deep Purple nicht, als sie Ende 1971/Anfang 1972 ihren bis heute berühmtesten Hit schrieben. "Smoke On The Water" bezieht sich eindeutig auf den Genfer See. Und doch: Wenn es die alten Herren am Freitag vor rund 6000 Zuschauern krachen lassen, wird nicht nur Rauch überm Wasser, sondern auch Feuer am Himmel zu sehen sein − ganz so, wie es der Liedtext verspricht. Aber der Reihe nach: Das Berner Open Air am kommenden Wochenende wird Künzelsau zwar nicht in den Ausnahmezustand versetzen − immerhin hat die Stadt 2007 auch schon 13.000 Besucher bei Bryan Adams verkraftet − aber ganz ohne Nebenwirkungen geht es nicht.

07. Oktober 2011, Heilbronner Stimme: Das Paradies vor dem Untergang retten

Künzelsau/Malé - Entwicklungshilfe leisten, demokratischen Widerstand unterstützen, regenerative Energien fördern und Konzerte veranstalten − auf den ersten Blick passt das alles gar nicht zu einem CDU-Politiker. Christian von Stetten (41) hat kein Problem damit. Der Hohenloher Bundestagsabgeordnete ist seit 2010 Ehrenkonsul der Malediven. Jetzt will er den Inselstaat im Indischen Ozean vor dem Untergang retten: mit einem Konzert seines Freundes Chris de Burgh.

18. November 2010, Rhein-Zeitung: Der "Guttenberg der CDU"? Interview mit Christian von Stetten

Im Heimatwahlkreis des CDU-Finanzexperten Christian von Stetten gibt es das bereits, wovon andere Landstriche in Deutschland träumen: Vollbeschäftigung. Im baden-württembergischen Schwäbisch Hall-Hohenlohe liegt die Arbeitslosenquote bei unter drei Prozent. Nicht nur deshalb blicken viele Christdemokraten auf die Nachwuchshoffnung der CDU. Der Vize-Chef des Parlamentskreises Mittelstand gilt für viele als Guttenberg der CDU.

12. Februar 2009, Financial Times Deutschland

Christian von Stetten greift Finanzminister Peer Steinbrück an und fordert Entlastungen für den Mittelstand

13. Januar 2009, Heilbronner Stimme

Christian von Stetten fordert ein Private-Public-Partnership-Modell für den Ausbau der A6

November 2008, Steuerberater-Magazin

Ich stimme keinem Gesetz zu, das in Deutschland Arbeitsplätze vernichtet. Interview mit dem Finanzpolitiker Christian von Stetten

23. September 2008, Spiegel Online

„Bei der Reform der Erbschaftssteuer haben sich die Koalitionäre in Berlin verhakelt. In CDU und CSU wächst der Druck für eine Lösung - in einem Expertenpapier meldet der Berichterstatter der Fraktion, Christian von Stetten, jetzt verfassungsrechtliche Zweifel am bisherigen Entwurf an.“

Juli 2008, Presseberichte Nominierung

Der seit 2002 direkt gewählte Abgeordnete des Bundestagswahlkreises Schwäbisch Hall – Hohenlohe Christian Frhr. von Stetten ist am 24. Juli 2008 mit 94% zum Kandidaten der CDU für die Bundestagswahl 2009 nominiert worden. An der Nominierungsversammlung im Parkhotel in Ilshofen nahmen 428 der 1.600 stimmberechtigten Mitglieder aus den CDU-Kreisverbänden Schwäbisch Hall und Hohenlohe teil.

Februar 2008, Magazin "Politik&Kommunikation": Die neuen Reformer

Das renommierte Berliner Politikmagazin Politik& Kommunikation suchte im Februar 2008 auf der Titelseite die "zehn Reformer von morgen" und fand in dem Hohenloher Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten den "Hoffnungsträger".
Gehe es um die Nachfolge von Friedrich Merz als ordnungspolitischen Gewissen der Union, falle stets auch von Stettens Name. Er hätte sich als Finanz- und Wirtschaftsexperte in der CDU/CSU Bundestagsfraktion etabliert.

02. Februar 2008, Heilbronner Stimme

DSL-Anschluss gehört zur Standardversorgung

17. Dezember 2007, Die Welt

„Christian Frhr. von Stetten ist so etwas wie der Anführer des Widerstandes gegen die Reform der Erbschaftssteuer in der Unionsfraktion. Als Erster beklagte der Berichterstatter Unzulänglichkeiten des Entwurfs.“

17. Dezember 2007, Handelsblatt

Während vor einigen Jahren das ordnungspolitische Gewissen der Union vornehmlich mit dem Namen Friedrich Merz verbunden war, bemühen sich derzeit mehrere Politiker um eine Renaissance der Wirtschaftspolitik in der Partei. Neben dem Mittelstandsexperten Fuchs gehören dazu vor allem
der Haushaltspolitische Sprecher Steffen Kampeter und der Finanzexperte Christian von Stetten.

August 2007, Magazin Impulse

Wirtschaftsmagazin Impulse veröffentlicht repräsentatives Ranking der jungen Wirtschaftspolitiker

02. Dezember 2006, Haller Tagblatt

"Erreichbar ab 23.00 Uhr",
Der Journalist Jochen Höneß hat einen Tag mit dem Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten in Berlin verbracht.

04. Februar 2006, Haller Tagblatt

"Zeltstadt statt Fan-Dorf":
Christian von Stetten unterstützt das „Fanprojekt 2006“ und ermöglicht damit das Fußball-WM-Dorf in Ilshofen

28. Januar 2006, Hohenloher Tagblatt

"Der Terminkalender ist voll"
Der Journalist Guido Seyerle hat einen Tag mit dem Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten in Berlin verbracht.

05. Dezember 2005, MIT

„Christian von Stetten mit 97% als Vorsitzender der MIT bestätigt“ Der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten wird in Rust mit 97% als Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Baden-Württemberg bestätigt

16. September 2005, Haller Tagblatt

"Es wird noch gelacht",
Podiumsdiskussion der Bundestagskandidaten im Wahlkreis Schwäbisch Hall – Hohenlohe.

16. Juli 2004, Welt

Der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten ist erster offizieller Ausbilder im Deutschen Bundestag

07. Juli 2003, Stuttgarter Zeitung:

"Von Stetten soll Mittelständler in Schwung bringen":
Der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten wird zum Vorsitzenden der 4.000 Mitglieder zählenden Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Baden-Württemberg.